fbpx
Laden...
AGB 2018-11-12T16:38:53+00:00

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Caravan – Rosenheim

Manuel Janosch

Sonnenstr. 2a, 83109 Großkarolinenfeld

Tel (08031/220 4805)

Mobil (0174/3873087)

Email: info@caravan-rosenheim.de, Web: www.caravan-rosenheim.de

Allgemeine Vermietbedingungen für Wohnwägen und Wohnmobile.

Gültig ab 12.11.2018

  1. Vertragsabschluss

Vertragsparteien dieses Mietvertrages sind die genannten Mieter und Vermieter.

  1. Im Mietpreis enthaltene Leistungen 

250 km pro Miettag frei, ein Mehrkilometer wird mit 0,38 €/km berechnet. Haftpflichtversicherung als Selbstfahrervermietfahrzeug Vollkasko und Teilkasko mit 1.500 Euro Selbstbeteiligung im Schadensfall

  1. In Servicepauschale 125,00 Euro enthalten

Chemikalien für die Toilette – Gasflaschen (eine volle und eine ggf. angebrochene) – Übergabe mit Einweisung und Rücknahme – leerer Frischwassertank – Autoreiseschutzbrief (beinhaltet in Vollkasko)

  1. Reservierung und Rücktritt – Zahlung, Ausfall

Reservierungen werden nur nach schriftlicher Bestätigung des Vermieters verbindlich. Der Mieter haftet mit seiner Unterschrift auf dem abgeschlossenen Mietvertrag. Bei Abschluss des Vertrages ist eine Anzahlung in Höhe von 50 % des Mietbetrages, mindestens aber 200 Euro zu leisten. Den Restbetrag überweisen Sie bitte 48 Tage vor Reisebeginn. Bei Nichteinhaltung der gesetzlichen Zahlungsfrist, ist der Vermieter nicht mehr an die Bestätigung gebunden und der Mieter haftet in voller Höhe. Tritt der Mieter vor dem vereinbarten Mietbeginn vom Vertrag zurück, so sind folgende Stornokosten zu zahlen:
Bei Reiserücktritt/Umbuchung:
Bei Umbuchung jeglicher Art behalten wir uns das Recht vor eine Bearbeitungsgebühr von 25 € zu erheben

  • Ein Stornokostenbetrag in Höhe der Anzahlung, höchstens aber 300 €, wird einbehalten
  • Von 50 Tage bis 43 Tage vor Mietbeginn 30 % des Gesamtmietbetrages
  • Von 42 bis 14 Tage vor Mietbeginn 60 % des Gesamtmietbetrages
  • Ab 13 Tage vor Mietbeginn 90 % des Gesamtmietpreises
  • Nichtabnahme des Reisemobiles gilt als Rücktritt
  1. Kaution


Der Mieter hinterlegt bei der Fahrzeugübergabe eine Kaution von 1.500 Euro in bar. Der Mieter erhält die Kaution nach einwandfreier Rückgabe des Fahrzeuges zurück. Ansonsten wird die Kaution bis zur Abrechnung des vom Mieter zu verantwortendem Schaden einbehalten.

 

  1. Fahrzeugübergabe und -rücknahme

Für Übergabe u. Rücknahme ist die Anschrift des Vermieters maßgeblich. Das Fahrzeug kann am 1. Miettag um 14 Uhr übernommen werden (nach kurzfristig telef. Rücksprache) und muss am letzten Miettag um 10 Uhr zurückgebracht werden. Je 30 Minuten Verspätung berechnen wir dem Mieter 20,00 Euro. Die Rückgabe an Sonntagen ist in der Regel nicht möglich. Kann das Fahrzeug zum vereinbarten Termin nicht übernommen werden, so ist der Vermieter hiervon umgehend zu unterrichten. Der Mieter haftet, für den entstandenen Schaden, der sich aus der Verspätung ergibt.

Zusätzlich werden wir eine Strafe für jeden angefangen Verspätungstag berechnen, in Höhe des doppelten Tagesmietpreises.

  1. Zustand und Ordnung des Fahrzeuges

Der Vermieter verpflichtet sich, dem Mieter ein innen und außen gesäubertes Fahrzeug zu übergeben. Die Toilettenbox ist bei Übergabe vom Vermieter mit Wasser u. Chemie gefüllt. Der Vermieter übergibt einen leeren Frischwassertank. Der Mieter verpflichtet sich, bei Rückgabe Bad und Toilette nass gereinigt zu haben. Die Schränke, sowie den Kühlschrank und den Boden nass zu reinigen. Der Abwassertrank und Toilettenbox ist vom Mieter vor Rückgabe zu entleeren. Der Kraftstofftank wird am Abreisetag vom Vermieter mit einer Vollbefüllung betankt, ebenso muss der Mieter das Fahrzeug mit einer solchen Vollbefüllung zurückgeben. Es ist untersagt Haustiere im Fahrzeug zu transportieren, ausgenommen der vorgesehen Objekte, mit Haustiernutzung oder nach Rücksprache. Jedes Mietfahrzeug ist ein Nichtraucherfahrzeug. Dem Mieter wird bei der Übergabe vom Vermieter, die Funktion der Markise (bei Regen nicht ausfahren) und des Fahrradträgers erklärt. Außerdem werden dem Mieter alle elektrischen Geräte gezeigt und erklärt. Der Mieter bestätigt dieses mit Unterschrift auf dem Übergabeprotokoll.

  1. Bei Missachtung der Verpflichtungen des Mieters drohen Geldstrafen

Bad und WC nicht im sauberen und hygienischen Zustand       90,00€

Kühlschrank verdreckt und Reste                                         40,00€

Innenreinigung (Boden – Schränke usw.)                                95,00€

Nichtleerung und der Toilettenbox u. leeren des Abwasser           200,00€

Mitnahme eines Haustieres ohne Genehmigung                   200,00€

Eine Nachreinigung vor Ort ist nicht möglich, es sind direkt die oben genannten Preise zu zahlen.

  1. Berechtigte Fahrer


Mindestalter des Mieters ist 21 Jahre u. seit 1 Jahr den Führerschein Klasse B besitzen. Das Fahrzeug darf nur vom Mieter oder einer angegebenen Person im Vertrag gesteuert werden. Der Mieter trägt hierfür die volle Verantwortung und Haftung.

  1. Sorgfaltspflicht des Mieters

Der Mieter ist verpflichtet, nach jedem Tanken, den Ölstand, Wasserstand und Reifendruck zu prüfen. Bei Fahrzeugen mit Add Blue muss auch dies bei Anzeige nachgefüllt werden. Wegen der ungewöhnlichen Größe des Fahrzeuges herrscht für den Mieter besondere Achtsamkeit. Der Mieter ist verpflichtet, den Schaden am Mobil so gering wie möglich zu halten oder gar zu vermeiden. Das Fahrzeug dient nicht zu motorsportlichen Veranstaltungen oder Festivals. Das Weitervermieten ist dem Mieter strengstens untersagt.

  1. Auslandsfahrten

Es sind alle Fahrten in europäische Länder erlaubt, die von der Vollkaskoversicherung genehmigt sind. Diese kann man dem grünen Versicherungsschein entnehmen. Reisen in außereuropäische Länder, die nicht in den Versicherungsschutz fallen, bedürfen einer schriftlichen Genehmigung des Vermieters. Für Schäden, die außerhalb des Versicherungsschutzes entstehen haftet der Mieter voll.

  1. Haftung des Mieters

Der Mieter haftet für Beschädigung, Zerstörung und Verlust der Mietsache, sofern dem Vermieter nicht von dritter Seite Ersatz geleistet wird. Für die Schäden am Mobil werden bei Inanspruchnahme der Vollkasko sowie der Teilkasko 1.500 € einbehalten, bzw. 250 € bei Abschluss des USP pro Schadensfall. Der Mieter haftet dagegen uneingeschränkt bei Schäden, die durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit, Missachtung max. Durchfahrthöhen- u. breiten, zurücksetzen des Wohnmobils, im Besonderen aber bei falscher Betankung des Kraftstoffes, oder Tankens von Diesel im Frischwassertank. Ebenfalls haftet der Mieter voll, wenn er Unfallflucht begangen hat, oder der Schaden dadurch entsteht, dass eine nichtberechtigte Person das Fahrzeug zu verbotenen Zwecken nutzt, oder unsachgemäß behandelt. Der Mieter haftet auch für Schadensnebenkosten, insbesondere Abschleppkosten, Kosten der Ersatzbeschaffung wie Ausgleich der Wertminderung. Ebenso wird in diesem Fall der Mietausfall berechnet, wegen entsprechender Reparatur.

  1. Haftung des Vermieters

Die Haftung für Schäden, die durch Verschleiß des Mobiles entstehen, ist auf Material und Montagekosten beschränkt. Ein Ersatz für vertane Urlaubszeit oder ähnliches entfällt. Ebenso wie eine Haftung für Mängelfolgeschaden. Ein Schadensersatz ist darüber hinaus für solche Verschleißschäden ausgeschlossen, die der Mieter durch unsachgemäße Behandlung verursacht hat. Wir behalten uns vor, beim Ausfall des gemieteten Fahrzeuges, Ihnen ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung zu stellen.

  1. Speicherung der persönlichen Daten

Der Mieter ist einverstanden, dass der Vermieter seine persönliche Daten zu Verwaltungszwecken speichert. Der Vermieter darf diese Daten an Dritte nur dann weitergeben, wenn diese Vermietzwecken dienen, oder das Fahrzeug nach 24 Stunden nach Ablauf der Mietzeit nicht zurückgebracht wurde. Ebenso wenn Straftaten und Ordnungswidrigkeiten vorliegen oder Mietforderungen im gerichtlichen Mahnverfahren geltend gemacht werden müssen. Sowohl der Vermieter, als auch besonders der Mieter, haben sich an diese AGB´s zu halten und diese zur Kenntnis zu nehmen. Sie sind Hauptbestandteil der Vermietung. Auf Anfrage, erhält der Mieter auch ein Reiserücktrittsformular, das er selbstständig ausfüllen und beantragen muss.

  1. Gerichtsstand und Gültigkeit

Für alle Streitigkeiten aus oder über diesen Vertrag wird Rosenheim als ausschließlicher Gerichtsstand vereinbart. Preisänderungen, Druckfehler und Irrtümer vorbehalten!

gültig ab 12.11.18

Mietanfrage für 2018
Kontakt

Rückrufservice


Bitte tragen Sie hier Ihren Namen & Nummer ein, wir werden Sie schnellstens zurückkrufen.